iPhone-Modelle

Das iPhone wurde erstmals 2007 von Steve Jobs († 2011), dem damaligen Apple-CEO vorgestellt.

iPhone Classic

Das erste iPhone-Modell trägt den Namen iPhone oder heutzutage auch iPhone Classic.

iPhone 3G

Das 2008 veröffentlichte hörte auf den Namen iPhone 3G. Das 3G kam dadurch zu Stande, dass es das erste Modell war, mit dem man UMTS nutzen konnte, wenn auch nicht besonders schnelll.

iPhone 3GS

2009 kam das iPhone 3GS auf den Markt, das wie das iPhone 3G aussah und „nur“ ein paar Änderungen in der inneren Hardware erfuhr. Es war ein „Speed“-Upgrade mit besserer Kamera (Filmaufnahme), schnellerem Prozessor und anderen Upgrades.

iPhone 4

2010 wurde das iPhone 4 vorgestellt und veröffentlicht. Es bekam ein komplett neues Design, die Vorder- und Rückseite bestehen aus Glas und drumherum gibt es einen Alu-Rahmen, die als Antennen dienen. Leider kam es hier vereinzelt zu Empfangsstörungen durch die neue Antennentechnik, was den Begriff Antenna-Gate schuf.

iPhone 4S

2011 wurde das zweite Speed-Upgrade, nämlich das iPhone 4S vorgestellt, welches erstmals mit 64 GB Speicher zu haben war. Neu ist auch Siri, der persönliche mit Sprache zu bedienende Assistent.

iPhone 5

2012 wurde das iPhone 5, welches die sechste Baureihe darstellt, vorgestellt. Hier wuchs das Display erstmals in seiner physikalischen Dimension auf 10,16 cm sowie einer Pixeldichte von 1136 × 640 Pixel, was 326 ppi entspricht. Gleichzeitig ist es ein paar Millimeter dünner und wenige Gramm leichter geworden. Die Rückseite besteht aus eloxiertem Aluminium und Glas. Neu ist auch der Apple-A6-Prozessor, LTE-Unterstützung, die Facetime-Kamera auf der Vorderseite mit 1,2 Megapixeln und der neue Lightning-Anschluss, der den bisherigen Dock-Anschluss ablöste. Zudem passen keine Micro-SIM-Karten mehr, sondern nur noch Nano-SIM-Karten, die sich aber relativ leicht durch Beschnitt einer Micro-SIM-Karte erstellen lassen können.

Bild: Yutaka Tsutano

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert